Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Theoretische Elektrotechnik TET/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo:Institut für Theoretische Elektrotechnik TET/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 
 
Kategorie: 

DFG-Projekte

Aggregierte Modelle für die Simulation von dynamischen Vorgängen in elektromechanischen Energiesystemen

Leitung:

TET LUH, IAL LUH, IEH LUH, TFD LUH

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Michael Popp, Prof. Dr.-Ing. W. Mathis

Laufzeit:

01.01.2014

Kurzbeschreibung:

Windparks, die aus aggregierten Windgeneratoren bestehen, sind wichtige Bestandteile dezentraler Energieversorgungssysteme. Um dynamische Einflüsse von Windparks auf das Energieversorgungsnetz mit Hilfe von Simulationen zu studieren, werden geeignete Windparkmodelle benötigt, um die Rechenzeit zu verringern. Ausgehend von den Modellgleichungen in Form von gewöhnlichen Differentialgleichungen (ODE) und Differential-algebraischen Gleichungen (DAE) für aggregierte Windgeneratoren werden in diesem Teilprojekt Blockmodelle für Windparks mit reduzierter Komplexität entwickelt. Dazu werden Methoden für die Modellreduktion dynamischer Systeme verwendet, wobei die für die Simulation des Energieversorgungsnetzes mit Windparks wichtigen dynamischen Eigenschaften der komplexen Modellgleichungen aggregierter Windgeneratoren erhalten werden sollen. Ebenso werden die speziellen Eigenschaften der numerischen Lösungsverfahren für DAE und ODE mit betrachtet.

 

| details |

 

BMBF-Projekte

Electromagnetic Realiability (EMR) of Electronic Systems for Electro Mobility (EM4EM)

Leitung:

LUH/TET, Audi AG, Daimler AG, Infineon AG, Conti-Temic, Bosch, NXP, ZUKEN, ELMOS, FAU Erlangen, TU Dortmund, Brno University of Technology, Insitut of Microelectronic Application, VTT Technical Research Centre Finland, Okmetic Oyj, Murata Electronics Oy

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. S. Stegemann, Dipl.-Ing. C. Widemann, Dipl.-Ing. T. Vennemann, Dr.-Ing.W. John, Prof. Dr.-Ing. W. Mathis

Laufzeit:

01.10.2011

Förderung durch:

BMBF

Kurzbeschreibung:

Das EM4EM-Projekt-Konsortium erforscht und entwickelt die Sicherstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) von Komponenten und Systemen für Anwendungen in Elektrofahrzeugen. Dazu wird u.a. an einem EMV-Systemkonzept für neuartige, zukünftige Komponenten in Elektrofahrzeugen und an der Immunity/Suszeptibility-Modellierung, einem Fehlermodell, der systemgerechten Beschreibung und Simulation im Gesamtsystem gearbeitet.

 

| details |

 

Andere

Studien zum Übertragungsverhalten nichtlinearer dynamischer Systeme nahe einer Andronov-Hopf-Bifurkation

Leitung:

TET Leibniz Universität Hannover, Stoop Group Uni/ETH Zürich

Bearbeitung:

Dipl.-Ing. Marco Reit, Prof. Dr.-Ing. W. Mathis

Laufzeit:

01.11.2011

Kurzbeschreibung:

Die Modellierung aktiver dynamischer Prozesse spielt in der Physik wie auch in der Biologie eine entscheidende Rolle. Ein wichtiges Element hierfür stellt das Verhalten von Systemen mit Andronov-Hopf-Bifurkation dar, bei der eine Gleichgewichtslage seine Stabilität verliert und das System in einen stabilen Grenzzyklus, d.h. in eine stabile Oszillation, übergeht. Es hat sich herausgestellt, dass das Übertragungsverhalten eines Systems in der Nähe einer solchen Andonov-Hopf-Bifurkation ein ideales Modell für die aktive nichtlineare Verstärkung unseres Hörorgans darstellt. Mit diesem Modell lassen sich zahlreiche Effekte des Innenohrs, wie beispielsweise die hohe Empfindlichkeit, in eleganter mathematischer Form beschreiben. Des Weiteren beruht ebenfalls die hohe Empfindlichkeit der Funk-Empfänger aus der Klasse der superregenerativen Empfangsschaltungen auf dem Effekt der Andonov-Hopf-Bifurkation.

 

| details |